Mehr Sicherheit durch Tempo 30

6. September 2017

Dirk Steinhausen, Mitglied des Kreistages und Gemeindevertreter in Großbeeren ist stolz: Dank seiner Initiative wird der Verkehr in der Berliner Straße von der Schule bis zur Einmündung Poststraße auf Tempo 30 verlangsamt. „Der Verkehr in der Berliner Straße ist stark gewachsen. Aber durch die Reduzierung der Geschwindigkeit wird die Gefahr etwas entschärft. Besonders vor der Schule sollte damit eine Entspannung eintreten, gefährliche Situationen vermindert werden“, hofft Steinhausen.
Dadurch haben Schüler, aber auch die älteren Großbeerener Bürger in der Seniorenbetreuungseinrichtung Graf von Bülow tagsüber in den Stoßzeiten mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Und alle Anwohner in diesem Bereich profitieren ebenfalls. Langsamer fahren bedeutet weniger Erschütterungen. Um die Kraftfahrer auf die Geschwindigkeitsreduzierung hinzuweisen wurden die entsprechenden Schilder zunächst provisorisch aufgestellt. Jetzt ist ihr korrektes Verhalten im Straßenverkehr gefragt. Mit der Beschränkung auf die Zeit von 6 – 22 Uhr wurde auch dem tatsächlichen Verkehrsaufkommen Rechnung getragen.

Was nun in einer modernen und am Bürger orientierten Gemeinde noch fehlt, ist die gleiche Reduzierung des Tempos in der Bahnhofstraße beim Hort“, teilt Steinhausen mit. Dafür wolle er sich auch weiter stark machen. Und „die Signale aus der Verwaltung sind gut“, freut er sich.