Presseecho Bessere Bedingungen für die Retter

In Blankenfelde-Mahlow, Kleinbeeren und Ludwigsfelde investiert der Kreis in neue Rettungswachen
Von Christian Zielke
Kleinbeeren. Seit Jahren kennen die Einsatzzahlen des Rettungsdienstes im Norden Teltow-Flämings nur eine Tendenz: Sie gehen nach oben. Das hängt mit der wachsenden Bevölkerung und dem höheren Verkehrsaufkommen zusammen. Denny Mieles, der Leiter des kreiseigenen Rettungsdienstes Teltow-Fläming, beobachtet eine weitere Entwicklung. „Wir sehen ein gestiegenes Anspruchsdenken in der Bevölkerung“, sagt er. Weil Ärzte fehlen, oft aber auch aus purer Bequemlichkeit, wird die 112 gewählt, obwohl gar kein Notfall vorliegt.

Dieses und andere Probleme diskutierte Mieles mit Vertretern des Kreistages und der Kreisverwaltung am Sonnabend auf ihrer Tour durch die Rettungswachen im Norden des Kreises. Danny Eichelbaum und Dirk Steinhausen (beide CDU) nahmen ebenso teil wie Helmut Barthel (SPD) und die neue Beigeordnete Dietlind Biesterfeld (SPD).

Mehr lesen Sie hier:

http://www.maz-online.de/Lokales/Teltow-Flaeming/Millioneninvestition-in-Rettungswachen

Rufen Sie mich an