Kreisverwaltung nimmt sich Betriebstankstelle in Heinersdorf erneut vor

Auf Grund einer Nachfrage im Kreistag zu einer vermeintlich genehmigten Betriebstankstelle im Großbeerener Ortsteil Heinersdorf wird die Kreisverwaltung Teltow-Fläming erneut aktiv und wird sich mit dem Unternehmen auseinander setzen. Auf dem ehemaligen Gutshof in Heinersdorf befindet sich eine Betriebstankstelle. Es kam jetzt heraus, dass es sich nicht um eine alte Anlage handelt, die bereits Bestandsschutz hätte, sondern dass an einem anderen Standort auf dem Betriebsgelände eine neuere Tankstelle errichtet wurde.

Für beides gibt es keine Baugenehmigung. Nachdem der CDU-Kreistagsabgeordnete Dirk Steinhausen in der Kreistagssitzung der Landrätin ein Lageplan mit alten Luftbildern übergab, hat die Kreisverwaltung jetzt in einem Schreiben mitgeteilt, dass sich auf Grund der neuen Faktenlage, das Unternehmen aufgefordert wurde die Legalität der Anlage nachzuweisen. Sollte es keinerlei Reaktionen geben, so wird der Landkreis ein Nutzungsverbot aussprechen und mittel Verwaltungszwang durchsetzen.
In dem Schreiben heißt es weiter: „Bei der Beantwortung der ursprünglichen Anfrage ist die Behörde notgedrungen von einem unsicheren Sachverhalt ausgegangen.
Da bisher wohl auch keine Rückantwort in der Kreisverwaltung eingegangen ist, gehe ich von einer baldigen Nutzungsverbotsverfügung aus,“ erklärt Dirk Steinhausen, der auch in Großbeeren Gemeindevertreter ist.

Hier das Schreiben:
http://www.dirk-steinhausen.de/wp-content/uploads/2016/10/Brief_Landraetin_Heinersdorf_112016.pdf

Rufen Sie mich an